Das Ende des Lebens?

Ist euch schon einmal aufgefallen, wie ein Alienfilm zu 90% aufgebaut ist?
In fast allen Fällen ist die Erde ausgelöscht, kurz vor der Zerstörung oder hat echte Probleme.
Meist haben diese Probleme mit Umwelteinflüssen zu tun, die jeder Mensch kennt, aber niemand sehen will.
Kommt einem irgendwie bekannt vor oder?
Jedenfalls kommt dann irgendeine Untertasse vorbei geflogen, entweder sind diese Außerirdische feindlich gesinnt, weil Aliens eben so sind. Oder sie haben die Mission herauszufinden, was da auf der Erde vor sich geht. Jedes dieser Alienwesen kommt dann auf die gleiche Schlussfolgerung: Der Mensch ist schlecht für die Erde und der Mensch muss sterben, damit die Erde leben kann.
Natürlich treffen diese Aliens nicht einfach so eine Entscheidung und machen einfach mal alles platt. Nein! Meist treffen sie, durch den absoluten Zufall, auf irgendeinen Menschen.
Öfter weiblich, mit einem Hang zur Selbstdepression, aber extrem starkem Überlebenswillen. Dazu kommt noch irgendein Balg, meist das Kind von der Dame.
Das Alien spürt die Stärke der Frau oder anderen Person und hat ein starkes Interesse daran, diese Person näher kennenzulernen.
Das Ende vom Lied ist dann meist eindeutig, die Frau und das Kind zeigen dann dem Alien etwas, was dieses noch nie zuvor gesehen oder auch gespürt hat. Nämlich… Tadaaa die Liebe.
Warum kann ein Alien denn keine Liebe empfinden? Wieso muss es das erst von irgendeiner menschlichen Spezies erleben und jetzt zur wichtigeren Frage, wieso war diese Liebe der Menschen nicht groß genug, um diese Erde zu retten?
Wieso braucht es erst einen Alien, um das die Menschheit im Angesichts ihres endgültigen Todes rafft, dass es jetzt nicht mehr so weiter geht?
Auf die Wirklichkeit bezogen zeigt es doch nur, da diese Filme eine so große Anziehungskraft auf uns haben, dass wir es gar nicht anders wollen.
Wir wollen das ein Super Nanny Alien kommt und uns endlich mal auf die stille Treppe setzt. Uns zeigt, was es heißt alles verlieren zu können.
Ich hoffe, dass dies nicht erst passieren muss. Ich glaube, zwar nicht daran, dass wir die einzige lebende Form hier in diesem Universum sind und das steht auch eigentlich nicht zur Debatte.
Ich glaube aber daran, dass wir uns nicht darauf ausruhen sollten, dass irgendwann eine andere Instanz auftaucht und uns endlich rettet, denn im Gegensatz zum Film, würde uns diese Alienform nicht die Möglichkeit geben uns zu beweisen. Sie würden uns einfach nur töten.